Zweites Wochenende

Ich weiss, ich weiss…. der Bericht vom letzten Wochenende ist dringend fällig! Hier ist er.

Die Woche an sich war wieder relativ ereignislos – Tina war im Büro, Frank hat die Kinder bespasst. Wir haben uns allerdings noch ein nettes Einkaufszentrum, die Hacienda Santa Barbara, angeschaut. Das Center ist in eine alte Hacienda eingebaut, total verwinkelt und unübersichtlich, aber sehr schön. Grossartig zum Kaufen gibt es da allerdings nichts, aber nett ist es trotzdem. Ausserdem hatte Frank eine Art Museum für Kinder besucht, mit Ausstellungen über Dinosaurier, Haien, Ausgrabungen und einem 3D-Kino. Das Wetter war aber die ganze Woche über nicht wirklich toll, sodass man nicht so viel draussen machen konnte.

Samstag morgen strahlte aber die Sonne vom Himmel, und gemeinsam mit Javi und Luis machten wir uns auf den Weg nach Zipaquirá. Zipaquirá ist eine kleine Stadt im Norden Bogotás mit hübscher Altstadt, aber die eigentliche Attraktion ist die Catedral de Sal. In einem ehemaligen (wirklich riesigen) Salzbergwerk wurde eine Kathedrale „errichtet“. Es gibt einen Kreuzweg, den man ablaufen kann, und über unglaublich verzweigte Wege gelangt man treppauf treppab in die eigentliche Kathedrale. Die Ausmasse kann man sich schlecht vorstellen, aber es war wirklich gigantisch! Ein bisschen kamen wir uns vor wie in den Minen von Moria, dem Balrog sind wir aber nicht begegnet. :-p Es wurden auch Führungen angeboten, aber da die Kinder nicht wirklich führungsgeeignet sind, sind wir alleine rumgelaufen.

Nach der Salzkathedrale sind wir dann in die Altstadt gefahren und ein bisschen rumgelaufen, und waren anschliessend in einem typisch kolumbianischen Restaurant essen. Danach ging es wieder nach Bogotá.

Da das Wetter wirklich gut war, haben wir uns nachmittags auf den Weg zum Monserrate gemacht. Den Monserrate kann man wahlweise zu Fuss, Seilbahn oder Funícular (Zahnradbahn) erklimmen, und wir haben uns dann für die bequeme Seilbahn entschieden (für den Aufstieg zu Fuss entscheidet man sich wahrscheinlich nur, wenn man gezwungen wird). Der Gipfel des Monserrate liegt noch mal knapp 600 m höher auf 3.152 m, und da spürt man die Höhenluft noch mal ganz gewaltig. Von oben hat man einen unglaublichen Blick über Bogotá und die wunderschönen umliegenden grünen Berge. Es gibt eine hübsche Kirche, seltsame Essensstände und wunderschöne alte Häuser, die in Restaurants umgewandelt wurden. Wirklich absolut sehenswert und richtig  toll! (Bilder bei Facebook.) Mit der Seilbahn ging es dann wieder hinunter und per Taxi zurück ins Hotel.

Am Sonntag war wieder wunderbares Wetter, und wir machten uns auf in den Tierpark Panaca Sabana. Panaca ist ein Tierpark ausschliesslich mit Nutztieren. Es gibt jeweils  Themenbereiche zu Landtieren (Kühe, Schafe, Ziegen), Schweinen, Hunden, Kleintiere (Hasen etc.) und Pferden. Das hört sich erstmal nicht so spannend an, ist aber ganz toll und interessant gemacht, und es gibt viel zu tun. Die Jungs haben Kühe gemolken, Schafe und Ziegen mit Milch und Trockenfutter gefüttert, es gab eine Schweinerennshow (naja, eher haben lustige Kolumbianer lustige Lieder gesungen, und Schweine sind dreimal im Kreis gerannt…), wir sind Kutsche gefahren, und Adrian und Johnny haben ihre Angst vor Hunden überwunden und sie gestreichelt. Ein ganz toller Tag, hat wirklich Spass gemacht!

Damit war das Wochenende leider auch schon wieder vorbei. Dienstag abend ist Franks Schwester in Bogotá angekommen, und gemeinsam waren sie dann nochmal in der Candelaria und auf dem Monserrate, heute haben sie sich den grössten Park Bogotás angeschaut und waren im Museo del Niños (Kindermuseum). Morgen ist Tinas letzter Arbeitstag, und am Wochenende geht es dann endlich für ein paar Tage nach San Andrés in den Urlaub. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Advertisements

~ von Tina - 2011/03/17.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Kat-ventures

A blog about living in Malawi and travelling.

... noch ein Make up Blog ...

A blog about living in Malawi and travelling.

InnenAussen

A blog about living in Malawi and travelling.

%d Bloggern gefällt das: